Steenwijkerland

1994 wurde die offizielle Städtepartnerschaft mit der damaligen niederländischen Gemeinde Brederwiede besiegelt. Diese Partnerschaft lag nahe, da das Kloster Clarholz bis ins 16. Jahrhundert Besitzungen in Vollenhove hatte. Zudem gab es bereits zahlreiche Kontakte von Privatpersonen, Vereinen und Schulen in den 70er und 80er Jahren nach Vollenhove. Nach einer kommunalen Gebietsreform, bei der u. a. Brederwiede und damit auch Vollenhove in die neue Kommune Steenwijkerland eingemeindet wurde, bestätigte der Rat der neuen Stadt 2001 die bisherige Städtepartnerschaft.

 

Seit dieser Zeit finden regelmäßig Erwachsenen- und Schüleraustausche statt.

Steenwijkerland, nördlich von Zwolle gelegen, hat ca. 41.000 Einwohner und ist etwa 270 km von Herzebrock-Clarholz entfernt. Mit seinen Naturschutzgebieten, Seen, Kanälen und malerischen Städtchen ist es ein attraktives Ausflugsziel und ein wahres Paradies für Wassersportler und Fahrradtouristen. Besonders erwähnenswert ist der von Grachten durchzogene Ortsteil Giethoorn, von den Niederländern gern das „Venedig des Nordens“ genannt.